Über uns

Unsere nächsten Konzerte singen wir am Samstag, den 20. April 2024, 19:00 Uhr in der Ev.Luth. Kirche Ottendorf-Okrilla, und am Sonntag, den 21. April singen wir 16:00 Uhr an derzeit noch unbekanntem Ort.

Mein Freund ist hinabgangen, in seinen Garten …

Vertonungen des Hohenliedes der Liebe vom Mittelalter bis zur Moderne

Werke von Hildegard von Bingen (1098–1179), Guillaume de Machaut (1300/05–1377), John Dunstable (1385–1453), Guillaume Dufay (1400–1474), Jehan L’Heritier (um 1480–nach 1552), Anonymus (Codex Spezálni, Praha, 1500), Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525–1594), Claudio Monteverdi (1567–1643), Johann Chrsitoph Bach (1642–1703), Francisco Valls (1665/71–1747), Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791), Joseph Guy Ropartz (1864–1955), Alexander Morawitz.

Josephin Schanze – Sopran; Martin Schulze – Posaune, Trompete; Elena & Ruslan Kratschkowski – Akkordeon; Leitung: Alexander Morawitz

SINGularis ist ein Dresdner Kammerchor der seit 2013 in wechselnder Besetzung zahlreiche Konzerte überwiegend geistlicher Musik gesungen hat. Dabei haben wir einen weiten Bogen von gregorianischen Gesängen, früher mittelalterlicher Mehrstimmigkeit, über die kunstvollen Sätze der Renaissance, des Barock bis zur Moderne geschlagen. Musikalisch sind wir stets auf Erweiterung unseres Horizontes bedacht und verlassen auch gern den klassischen Konzertrahmen.

Wir sind ein Mehrgenerationenchor und die Sänger sind zum größten Teil engagierte Laien. Wir proben montags auf dem Weißen Hirsch und widmen uns ausführlich der musikalischen Gestaltung, was uns in dieser schnelllebigen Zeit besonders kostbar ist. In den Konzerten werden wir meist von einem freien Instrumentalensemble unterstützt. Dabei geben wir gern auch ganz jungen Menschen Gelegenheit, mit uns zu musizieren.

In unserem Programm „Ave Maria – das Marienleben in Gesang, Musik, Literatur und Malerei“ von 2019 haben wir erstmals mit dem Schauspieler und Regisseur Johannes Gärtner zusammengearbeitet. Ebenso in dem Programm „Königin dieser traurigen Welt“ zum Hohenlied der Liebe, welches 2023 zur Aufführung kam.

Chorleiter ist Alexander Morawitz, der seit Sommer 2018 auch die musikalische Leitung der chorbühne TRITONUS übernommen hat. Er war Mitglied des Dresdner Kreuzchors unter Prof. Martin Flämig. Außerdem war er Schlagzeuger, Innenraumgestalter und studierte bei Prof. Jörg Herchet Komposition. Er unterrichtet Klavier, Singen mit Kindern und Jugendlichen, Komposition und Musiklehre und ist seit 2009 Dozent der Komponistenklasse Halle, überwiegend in den Ferienkursen. Außerdem unterrichtet er am Seminar für Waldorfpädagogik Dresden und am Lehrerseminar Dresden.

Alexander Morawitz